Das Wesentliche

Das Wesentliche

„Ich bin überzeugt, dass es mit zum Erleben gehört, dass jeder in dem gekränkt werde, was ihm das Empfindlichste (..) ist. Wie er da herauskommt ist das Wesentliche“

Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833)

 

Das Wesentliche in uns ist in aller Regel verborgen und gut geschützt. Deswegen ist es so wichtig, sich ihm umsichtig zu nähern. Wir verlieren sonst schnell den eigentlichen Beweggrund eines Problems aus den Augen. Es ist eine Reise zu sich selbst, wie wir sie in unseren Heldengeschichten vorfinden. Denke nur einmal an die Reise von Jim Knopf: gemeinsam mit seinem großen Freund Lukas verlässt er die vertraute Insel Lummerland. Er besteht ungeahnte Abenteuer, die ihm die Schlüssel zu seiner wahren Herkunft enthüllen. Als junger Prinz kehrt er schließlich zu seiner alten Heimat zurück und was findet er dort vor? Sein Königreich lag ihm immer direkt zu Füssen und alles was ihm auf seiner Reise begegnete war nötig, um es in Besitz zu nehmen. Lummerland war nur die Spitze, der nun aus den Tiefen des Meeres aufgestiegenen Heimat.

Der Seele ein Zuhause geben

Das Wesentliche berühren bedeutet also dich selbst zu berühren. Und dich dort gesehen und verstanden fühlen, wo du am empfindsamsten bist, wo die Seele ganz ungeschützt und unschuldig um ihre Vollständigkeit weiß.
Es ist ein besonderer Moment, diesen empfindsamen Ort in deinem Inneren zu berühren. Es ist die Stelle, an der du besonders feinfühlig und verletzlich, aber auch besonders wahr und einzigartig bist. Manchmal ist es auch eine kraftvolle Erfahrung voller Intensität oder Stille.
Du begegnest dir selbst und bist jetzt frei, zum Beispiel für eine stimmige Entscheidung. Die ist nun geleitet von deinen wahren Bedürfnissen und Wünschen.

 

Dein Anliegen